Einfühlsam geführt und zurückhaltend beraten

Bei der Eröffnung der Pegasus-Räume 2012 hatte ich gleich das Gefühl, mich an einem guten Ort zu befinden. Das bestätigte sich, als meine Mutter im September 2014 starb. Ich durfte eine mir bisher unbekannte Art der Angehörigenbegleitung und Totenfürsorge erleben. Unter Anleitung
von Frau Heilos habe ich bei der rituellen Waschung, beim Kleiden und Betten meiner Mutter geholfen, war an der Gestaltung der Trauerfeier und Urnenbeisetzung beteiligt.

Auch nach dem Tod meines Mannes im Januar 2017 fühlte ich mich gleichzeitig zurückhaltend beraten wie auch einfühlsam geführt. Ich konnte meinen Mann für die Bestattung vorbereiten, uns wurde an der Bahre des Ehemanns und Vaters ein letztes Lebewohl, die Anwesenheit bei der Einäscherung, die Bemalung seiner Urne und die Gestaltung der Trauerfeier ermöglicht. Auch das Abschlussgespräch habe ich als eine besondere Stunde empfunden.

Für einen guten, „runden“ Abschied danke ich dem ganzen Pegasus-Team, und besonders Frau Heilos, von ganzem Herzen.